NLP

"Wenn Du eine Situation nicht ändern kannst,   verändere Deine  Sichtweise." Neurolinguistisches Programmieren, kurz „NLP“, ist eine Kommunikationsmethode, die uns die unbewussten, positiven Eigenkräfte bewusst macht und aktiviert. NLP wirkt ganzheitlich auf Körper und Psyche und ermöglicht neue Erkenntnisse und Verhaltensweisen. Gelernte Werte, die die persönliche Entwicklung hemmen, können überwunden und durch vorteilhaftere Verhaltensweisen ersetzt werden. Zwischenmenschliche Beziehungen werden optimiert. Neurolinguistisches Programmieren (NLP) ist eine Methode, die Mitte der 70er Jahre von John Grinder (Sprachwissenschaftler) und Richard Bandler (Psychologe u. Mathematiker) als Therapieform entwickelt wurde. Durch die genaue Beobachtung erfolgreicher Therapeuten wie Virginia Satir (Familientherapeutin), Milton Erickson (Hypnotherapeut) und Fritz Perls (Gestalttherapeut) weiter ausgearbeitet und erfolgreich in Pädagogik, Therapie, Medizin, Wirtschaft und im Gesundheitsbereich angewandt. fühlen N wie neuro, weil wir unsere Umwelt mit unseren 5 Sinnen wahrnehmen denken L wie linguistisch, weil wir unsere Erfahrungen sprachlich zuordnen handeln P wie programmieren, weil wir unsere bewussten und unbewussten Verhaltensweisen nach gelernten inneren Bewertungen bestimmt werden und somit auch veränderbar sind “Das Größte, das ein Mensch empfangen kann, ist dieses: Gesehen zu werden, gehört zu werden, verstanden zu werden, berührt zu werden. Das Größte, was ein Mensch geben kann, ist dieses: Den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen, zu berühren.”   Virginia Satir

NLP

“ Wenn Du eine Situation nicht ändern kannst,   verändere Deine  Sichtweise." Neurolinguistisches Programmieren, kurz „NLP“, ist eine Kommunikationsmethode, die uns die unbewussten, positiven Eigenkräfte bewusst macht und aktiviert. NLP wirkt ganzheitlich auf Körper und Psyche und ermöglicht neue Erkenntnisse und Verhaltensweisen. Gelernte Werte, die die persönliche Entwicklung hemmen, können überwunden und durch vorteilhaftere Verhaltensweisen ersetzt werden. Zwischenmenschliche Beziehungen werden optimiert. Neurolinguistisches Programmieren (NLP) ist eine Methode, die Mitte der 70er Jahre von John Grinder (Sprachwissenschaftler) und Richard Bandler (Psychologe u. Mathematiker) als Therapieform entwickelt wurde. Durch die genaue Beobachtung erfolgreicher Therapeuten wie Virginia Satir (Familientherapeutin), Milton Erickson (Hypnotherapeut) und Fritz Perls (Gestalttherapeut) weiter ausgearbeitet und erfolgreich in Pädagogik, Therapie, Medizin, Wirtschaft und im Gesundheitsbereich angewandt. fühlen N wie neuro, weil wir unsere Umwelt mit unseren 5 Sinnen wahrnehmen denken L wie linguistisch, weil wir unsere Erfahrungen sprachlich zuordnen handeln P wie programmieren, weil wir unsere bewussten und unbewussten Verhaltensweisen nach gelernten inneren Bewertungen bestimmt werden und somit auch veränderbar sind “Das Größte, das ein Mensch empfangen kann, ist dieses: Gesehen zu werden, gehört zu werden, verstanden zu werden, berührt zu werden. Das Größte, was ein Mensch geben kann, ist dieses: Den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen, zu berühren.”   Virginia Satir